Tiffany-Tischlampen – Buntgläser mit einem Clara-Glas-Bildschirm für eine Tiffany-Lampe

Eine Tiffany-Tischlampe ist eine außergewöhnlich schöne Lampe mit einem wunderschönen Glasschirm, der vollständig aus Glas gestaltet ist, das von Louis Comfort Tiffany und seinen Kunstteams entworfen wurde. Louis Tiffany war ein französischer Künstler, der in Rouen geboren wurde, der als Innenarchitekter äußerst berühmt wurde. Als solches verbrachte er erhebliche Zeit, die sowohl für seine Kunden als auch für sein eigenes Wohnzimmer und seine Büroflächen entwerfen. Die Eleganz und die Fähigkeit seiner Arbeiten sind heute in den Häusern und Büros auf der ganzen Welt zu sehen. Louis Comfort Tiffany wird oft als ein natürliches Geschenk für die Erstellung wunderschöner Kunstwerke beschrieben, das, wenn gut ausgeführt werden, so viele wie ewige Erinnerungen für diejenigen, die sie sehen, bis zu streben.

Louis Comfort Tiffany hat in der Tat einige sehr schöne Kunstwerke geschaffen. Zu seinen bekanntesten Teilen sind die Kronleuchter und Glockenmosaiken, die die Decken von so vielen prächtigen Gebäuden in New York City schmücken und bis heute noch sichtbar sind. Diese Kronleuchter und Chime-Mosaiken wurden mit einem Originalstil mit dem Namen Tiffany Mosaic-Fliesen entwickelt, ein Design, das 1931 patentiert wurde. Dieses Design wurde später von verschiedenen Firmen für ihre eigenen Privatkunden angenommen und verwendet. Louis Comfort Tiffanys Originale sind jetzt von Reproduktionen zu zeitgenössischen Designs von seriösen Unternehmen erhältlich.

Eine Tiffany-Lampe kann in fast jedem Raum des Hauses aufhängen und wird immer im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Ihre Schönheit ist jedoch nicht ihr einziges Attribut. Sie können auch sehr nützlich sein, um dunkle Flure zu beleuchten und kleine Räume zu verbinden. Ein an einer Wand in einem Zuhause oder einem Büro hängt an einer Wand hängen von einem Glaswand kann doppelt dienen. Es kann nicht nur einen dunklen Bereich beleuchten, sondern es kann auch dazu beitragen, die anderen Elemente eines Raums, wie das gerahmte Kunstwerk an der Wand, zum Leben zu erwecken.

Es gibt keine Frage nach der Tatsache, dass es mehr schöne Buntglasfenster gab, die sich derzeit befinden, als derzeit vorhanden sind. Die vor Jahrhunderten geschaffenen Designs sind längst verschwunden und wurden durch moderne, geometrische Formen ersetzt. Einige dieser wunderschönen viktorianischen inspirierten Designs wurden durch Reproduktionen lebendig gehalten, während andere in Museen im ganzen Land aufzutreten. Die derzeit im Display, die gerade auf dem Display sind, wurden speziell ausgewählt, da sie spezifische Parameter erfüllen oder in begrenzten Mengen an bestimmten Budgets erfüllen.

Zum Beispiel gibt es jetzt ein Display im Metropolitan Museum of Art in New York City, das fünfundfünfzig verschiedene Bildschirme bietet. Diese wunderbaren Kunstwerke sind eigentlich Ölgemälde oder digitale Bilder, die von der renommierten Künstlerin Florentine Schieffano erstellt wurden. Diese wunderbaren Werke sind Teil seiner Serie mit dem Titel, Buntglasfenstern auf der Metropole, die kürzlich im Museum präsentiert wurde. In diesem Artikel werden wir uns insbesondere ein bestimmtes Fenster ansehen: die, die im Louis XVI-Chateau auf der fünfzig fünften Straße gezeigt wurde.

Als wir unsere Forschung begannen, waren wir bewusst, dass es keine Bildschirme gab, die derzeit verwendet wurden, um die Treppenhaus zu schmücken, die an der Treppe des Louis XVI-Chateau führte. Als wir über diese Fenster sammelten, entdeckten wir, dass wir in New York tatsächlich eine Reihe von Häusern in New York gibt, die immer noch diese schönen Stücke enthalten. Der interessanteste Aspekt dieser Entdeckung war, dass es schien, dass die Mehrheit der Hausbesitzer noch nie erkannt hatte, dass sie Teil einer Tradition waren. In vielen Fällen gab es nur einen Bildschirm auf der Treppe, der in die obere Geschichte ihrer Häuser führte, was ziemlich außergewöhnlich ist, wenn man bedenkt, wie viele verschiedene Hausbesitzer sie genutzt hätten. Die Tatsache, dass die Hausbesitzer nicht gedacht hatten, ihren Treppen, zusätzliche Bildschirme hinzuzufügen, waren sehr gesagt.

Die Stücke, die wir gefunden haben, haben eine Geschichte hinter sich und da wir weiterhin über sie lesen, besteht kein Zweifel, dass diese Tradition weiterhin in der Popularität wachsen wird. In der Tat scheint es, dass der derzeit umsetzbare Trend der nächste Trend sein kann, um sich anzunehmen und festzuhalten. In der Tat ist, da wir die Führung dieses aufstrebenden Trends sprechen, rund um die Verwendung einer Clara-Glasfigur.

Diese Figur ist typischerweise ziemlich klein (etwa 3 Zoll groß) und der Stil des Körpers ist sehr einzigartig. Dies macht es uns sehr einfach, die Wisterien zu sehen, die über die Äste der Figur fließt. Aufgrund der Größe des Körpers dieser speziellen Figuren erzeugt es einen einzigartigen Brennpunkt, der das Gesamtdesign eines jeden Raums perfekt verbessert, in dem sie eingesetzt wird. Diese Art von Wisteria-Lampe kann für Dekorationen zu Hause verwendet werden oder in Ihrem Zuhause platziert werden, um jedem Raum ein neues Licht hinzuzufügen.

Tiffany-Tischlampen – Buntgläser mit einem Clara-Glas-Bildschirm für eine Tiffany-Lampe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.